Lejla Seifried

Lejla Seifried Hauptfach: Gesang

Die österreichische Sopranistin Lejla Simone Seifried erhielt ihren ersten Gesangsunterricht mit 13 Jahren in Eisenstadt. Nach dem Jungstudium in Gesang am Joseph Haydn Konservatorium in Eisenstadt begann sie ihr Gesangsstudium mit Schwerpunkt Elementare Musikerziehung bei Alexander Joseph Mayr und Sonja Lutz, das sie 2016 abschloss. Anschließend absolvierte sie ihr Gesangsstudium in der Klasse von Anja Paulus an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, das sie im Januar 2021 mit „Sehr gut“ abschloss. Ab April setzt sie ihr Master-Studium bei Anja Paulus fort.

Zahlreiche Meisterkurse, u.a. bei Bernarda Fink, Helen Donath und Emma Kirkby ergänzten bislang ihre Ausbildung. Im Jahr 2008 erlangte Lejla Simone Seifried den 1. Preis im österreichischen Wettbewerb „Prima la Musica“ im Fach Gesang.

Lejla Simone Seifried war als Grilletta in der Haydn-Oper „Lo speziale“ auf Schloss Esterházy im Rahmen der Opernproduktion „Haydn Delizioso“ zu hören. Im Theater an der Wien trat sie in der Jugendoper „Figaro Royal“ in der Rolle der Barbarina in Erscheinung. Als Papagena in „Die Zauberflöte“ sowie als Elfe Motte in Benjamin Brittens „Der Sommernachtstraum“ war sie in Opernproduktionen der RSH zu erleben. Ihre Konzerttätigkeit innerhalb Deutschlands und Österreichs führte sie unter anderem zur Vienna Art Week, in die Marienbasilika Kevelaer sowie in die Johanneskirche Düsseldorf.

Lejla Seifrieds pädagogische Wirkung umfasst sowohl den professionellen Gesangsunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene als auch die Leitung von Gruppen der Musikalische Früherziehung.

An der Musikschule Niederkassel widmet sich Frau Seifried seit 2021 dem Einzelunterricht Gesang. Ihre Arbeit reicht stilistisch von der klassischen Gesangsliteratur bis hin zur aktuellen U-Musik.

 

Unterrichtstag: donnerstags